Spritspar-Landeswettbewerb

Als Unterstützer der Jugend trat der Maschinenring als Sponsor beim 1. Sprit-Spar-Landeswettbewerb der landwirtschaftlichen Schulen am Gelände der LFS Litzlhof auf.

Am 26. Mai 2010 fand am Litzlhof der erste Kärntner Spritsparwettbewerb statt. Vier Land- und Forstwirtschaftliche Fachschulen nahmen mit je 2 Viererteams an der Veranstaltung teil. Der Parcours wurde von den Betreuern von John Deere und den anwesenden Fachlehrern am Litzlhof erstellt und verlangte von den Teilnehmern äußerste Konzentration.

 

Grundsätzlich wurde in 2 Kategorien gefahren, nämlich Frontlader und Anhänger.

 

Mit dem Frontlader musste eine Palette mit Kisten und eine mit Containern gehoben, bzw. geschlichtet werden. Mit dem (beladenen) Anhänger musste dann eine Bergstrecke bewältigt werden. Besonders interessant war die Gewichtung der einzelnen Kategorien. Am höchsten -nämlich mit 50% - wurde der Spritverbrauch gewertet, die Zeit aber nur mit 20 %. Auch wurde ein theoretischer Test geschrieben, der mit 30 % in die Gesamtwertung eingerechnet wurde. So war nicht Gas geben sondern Fahren mit Hirn gefragt.

 

Gewonnen hat das Schulteam der LFS Stiegerhof, betreut von Fachlehrer Jakob Nocnik (Obmann Maschinenring Oberkärnten), das Kärnten beim Bundesentscheid im Rahmen der Welser Messe vertreten wird.

BILD
Am Bild: Die Wettbewerbsteilnehmer mit ihren Lehrern, Sponsoren und Maschinenring-Landesobmann Josef Steiner (hinten, Mitte).