Büroeröffnung MR Kärntner Oberland

Neues Service-Zentrum für Landwirte und Kunden im Bezirk Spittal/Drau.

Mit dem Einzug des Maschinenrings Kärntner Oberland ins neue Bürogebäude an der B100 in Lendorf, steht nun den Mitgliedern, Dienstleistern und Kunden ein neues, modernes Service-Zentrum zur Verfügung. Die Eröffnungsfeier fand am Freitag, dem 23. November 2012 statt. Dem Maschinenring Kärntner Oberland gehören 1.050 Mitglieder an. Das Ringgebiet erstreckt sich von Spittal bis ins Obere Drautal und umfasst auch die Täler der Lieser, Malta und Möll.

Die Entscheidung des Vorstandes für einen Neubau ist durch das gelungene, offene und freundliche Ambiente des neuen Büros, von allen Anwesenden einhellig bestätigt worden. Durch den Neubau wurde auch die Wirtschaft in Form von Aufträgen, die ausschließlich an heimische Gewerbebetriebe gingen, unterstützt.

Neben zahlreichen politischen Vertretern aus der Gemeinde, vom Land und der bäuerlichen Interessenvertretung konnte Obmann Georg Scheiflinger außerordentlich viele Persönlichkeiten aus der Region und aus der MR-Organisation begrüßen. Besonderer Dank wurde Herrn Hans Hofer für den fairen Verkauf des Grundstückes für den Neubau und für die sehr guten nachbarlichen Beziehungen ausgesprochen. Für die reibungslose Umsetzung des Neubaus und für die Einhaltung der Baukosten war Geschäftsführer Heinrich Steiner federführend verantwortlich, der sich auch im Namen seiner Mitarbeiter beim Vorstand für die Errichtung der neuen Arbeitsstätte herzlich bedankte.

In Grußreden wurde auf die Wichtigkeit des Maschinenrings für die Bauern und für die gesamte Bevölkerung eingegangen. Weiters wurde auf den Nutzen und die Vorteile dieser bäuerlichen Einrichtung für die Landwirtschaft, die Gemeinden und Unternehmen gleichermaßen hingewiesen.

BILD