Soziale Betriebshilfe

Informationen über die Soz. Betriebshilfe
Bei Arbeitsausfall:

·        der Betriebsführerin/ des Betriebsführers ·        des hauptberuflich beschäftigten Ehepartners, Kindes / Schwiegerkindes, Übergebers       Wichtig: 

·        Sofortige Bedarfsmeldung vor Einsatzbeginn bei der MR – Geschäftsstelle
  (Rückwirkend kann die Betriebshilfe nicht abgerechnet werden, da jeder Fall  vor Einsatzbeginn zur SVB vom Maschinenring gemeldet werden muss)

Einsatzgründe:   ·        Spitalsaufenthalt ab 2 Tage

·        Arbeitsunfähigkeit ab 15 Tage

·        Kur

·        Begleitung eines schwerkranken Kindes ins Spital

·        Tod eines Anspruchberechtigten

Achtung:   ·        Ohne zeitgerechte und vollständige ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbestätigung fällt die SVB-Leistung später oder gar nicht an!

·        Arbeitsunfälle müssen der SVB gemeldet werden.

·        Die Abrechnung (Stundenlistenvorlage) ist innerhalb von 2 Wochen nach dem Einsatzende mit dem MR durchzuführen.