Schule und Kindergarten Weng/Innkreis

Die Gemeindeführung unter Bgm. Moser beschloss den Umstieg von Öl auf Biomasse. Die Hauptbeweggründe waren die Reduktion der Heizkosten, die Energiesicherheit, der Umweltaspekt und die Förderung der heimischen Region.
BILD

Nachhaltige Energie für öffentliche Einrichtungen

Nach intensiver Planung wurde dem Maschinenring-Wärmecontracting mit einem Hargassner-Heizcontainer der Zuschlag erteilt. Die maßgeblichen Entscheidungsgründe waren der Entfall der Investitionskosten sowie die Hackgutlieferung und Anlagenwartung über die örtlichen Bauern. Der Maschinenring mit GF Hasiweder übernahm die komplette Organisation und Planung, die Gesellschaftsform und Abrechnung, die Finanzierung und Förderabwicklung.

Nach dem ersten Winter konnte bereits auf eine sehr
positive und kostengünstige Heizsaison zurückgeblickt werden.
BILD
BILD
BILD

Projektdaten

- 150 KW-Anlage
- Freistehende Containerheizung
- Beheizung Kindergarten und Schule
- Hackgutverbrauch ca. 294 srm
  (entspricht 20.600 Liter Öl)
- Heizstunden Jahr ca. 1375
- Einsparung Co2-Emmission