SONNBERG Biofleisch GmbH.

Mit August 2011 startete die SONNBERG Biofleisch GmbH, Unterweißenbach (Bezirk Freistadt), ihren Betrieb am neuen Firmenareal. Geschäftsführer Manfred Huber setzt dabei auf Partner mit gleicher Philosophie.
BILD

Umsetzung eines Gesamtkonzeptes

Der Maschinenring Freistadt Süd & Ost konnte mit seinem Konzept
des Wärmecontractings als Energielieferant überzeugen und gestaltete zudem die Grünanlagen des neuen Firmenareals.

Nachhaltiges Wärmekonzept spart Energie
Der Maschinenring fördert mit der regionalen Energieversorgung nicht nur die Wertschöpfung direkt vor Ort, sondern auch einen nachhaltigen Heizbetrieb. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei dem eingesetzten Brennstoff im Heizkessel zu. Durch die Einbindung der regionalen Landwirte zu 100 % wird ausschließlich gut vorgelagertes Hackgut in bester Qualität eingesetzt.

Maschinenring spart Zeit und Arbeit
Durch den Contracting-Vertrag sichert der Maschinenring nicht nur eine verlässliche Brennstoffversorgung zu, sondern kümmert sich auch um die Errichtung der Anlage im Vorfeld. Dabei werden örtliche Gegebenheiten, Leitungsführung, Brennstoffverbrauch, Kesseltechnik, Emissionswerte usw. in einem Konzept zusammengefasst und mit den Behörden abgestimmt.
„Das spart den Unternehmen zeitaufwendige Arbeit“, schätzt Manfred Huber die Abwicklung durch den Maschinenring.

BILD

Projektdaten

- 200 KW Kessel
- Anschlussleistung in Summe 180 KW
- Hackgutverbrauch mit 380 srm berechnet
- Pufferspeicher für nachhaltige Brennleistung
- 100%ig regionale Wertschöpfung
- Umweltschonende Emissionswerte