Soziale Betriebshilfe neu geregelt

Eine neue Vereinbarung ab 1. Juli 2011
Eine neue Vereinbarung zwischen der Sozialversicherungsanstalt der Bauern und dem Maschinenring Österreich, die mit 1. Juli 2011 in Kraft tritt, soll deutliche Verbeserungen in der sozialen Betriebshilfe für Bäuerliche Familien bringen.

Was wurde verbessert?

Eine wesentliche Neuerung stellt der Umstieg vom bisherigen Tagsatzmodell auf ein Stundenverrechnungsmodell dar.

Statt der bisher pauschalen Abgeltung pro Einsatztag gewährt die SVB nach der neuen Vereinbarung einen Zuschuss pro Betriebshelferstunde für maximal 8 Stunden pro Tag in den ersten 90 Tagen des Einsatzes.

Wird eine Arbeitsunfähigkeit über die 90 Tage hinaus bestätigt, ist die Auszahlung eines Zuschusses von bis zu sechs Stunden pro Einsatztag vorgesehen.

Für genaue Fragen und Auskünfte steht Fr. Anzengurber Romana Tel.: 07248/68636-5 gerne zur Verfügung