Kranwagengemeinschaft „Bucklige Welt“ gegründet

Für eine leistungsfähige Waldwirtschaft

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit und einigen Zusammenkünften war es kürzlich soweit. Die neu gegründete Kranwagengemeinschaft "Bucklige Welt" konnte ihren neuen Forstkrananhänger von der Firma Gradwohl in Hollenthon entgegen nehmen.
BILD
Mitglieder der Kranwagengemeinschaft "Bucklige Welt" und Franz Flasch vom MR BW bei der Übergabe eines neuen Kesla. (Bild: MR Bucklige Welt)
Die bäuerliche Forstwirtschaft hat in den letzten Jahren nicht zu letzt auf Grund der steigenden Nachfrage nach Energieholz und gestiegener Rundholzpreise auch in der Buckligen Welt als waldreiche Region einen Aufschwung erfahren. Für viele landwirtschaftliche Betriebe ist die Arbeit im Wald besonders in der weniger arbeitsintensiven Zeit zwischen Oktober und April auch ein wichtiger Betriebszweig. Die Forderung nach Effizienz und zeitgemäßer Waldbewirtschaftung gehen mit dieser Entwicklung einher. Bedarfsgerechte Technik sinnvoll eingesetzt, stellt eine wichtige Voraussetzung für schlagkräftige und sichere Waldarbeit dar.

Deshalb haben sich acht Landwirte des MR Bucklige Welt im Raum Wiesmath/Hollenthon/Schwarzenbach für den gemeinschaftlichen Ankauf eines Forstkrananhängers entschieden. Vor wenigen Tagen wurde das Gerät der Marke KESLA mit 9 Tonnen Nutzlast und einem Anschaffungswert von rund € 32.000 ausgeliefert und übergeben. Nach einer Einschulung ging es ab in den Wald. Wir wünschen ein unfallfreies Arbeiten und viel Freude mit dem neuen Gerät.

Weitere Kranwagengemeinschaften sind geplant. Bei Interesse rufen Sie uns bitte im Maschinenringbüro unter der Nummer 02646/27040 an.