Tipp

Frühjahrs-Gartentipp
…den Rasen richtig pflegen

April / Mai sind die richtigen Monate für die Rasenpflege. Eine wichtige Maßnahme hierbei ist das Vertikutieren. Dies sollte erst nach dem ersten Mal mähen gemacht werden. Mit dem Vertikutieren wird der Rasen belüftet, zum Teil Unkraut sowie Moos und abgestorbenes Gras entfernt.
Achtung! Frisch angelegter Rasen darf nicht vertikutiert werden, hier wird die Grasnarbe zerstört.

Wichtig beim Verikutieren ist, dass es nicht zu tief gemacht wird, damit die Wurzeln des Rasens nicht ausgerissen werden! In zwei Richtungen wird nur vertikutiert wenn es unbedingt notwendig ist (sehr starker Mooswuchs), ansonsten nur in eine Richtung damit die Grasnarbe nicht komplett zerstört wird.

Anschließend kann man Quarzsand (0,5 bis 1 cm) aufbringen (bei saurem bzw. feuchten Lagen), um den Rasen besser zu belüften und Staunässe vorzubeugen. Auch der Moosbildung kann man hiermit vorbeugen.
Der Quarzsand wir gleichmäßig aufgetragen und eventuell noch einmal eingerecht, der Rest sickert binnen weniger Tage in den Boden ein.

Ist die Vertikutierung erledigt, sollte man Kahlstellen und lichte Stellen behandeln. Hier wird Regenerierungssaatgut gestreut, anschließend sollte man täglich bis zur Keimung ausreichend bewässern.

Wichtig ist nach den ersten Pflegearbeiten die richtige Düngung.
Für den Rasen verwendet man am besten einen lang wirkenden Naturdünger wie Oscorna Rasaflor.
Eine Richtmenge ist hier etwa 5 –10kg/ 100 m² und das 3 x jährlich.
Zur Bodenverbesserung wird zusätzlich 1–2x jährlich Oscorna Bodenaktivator mit einer Menge von 10-20 kg/100 m² gestreut.

Eine Unkrautbekämpfung ist bei einem richtig gepflegten Rasen fast nicht mehr nötig.

So halten sie Ihren Rasen dauerhaft grün!