Der Maschinenring in Zahlen & Fakten

Der Maschinenring in Zahlen (Stand 2011)

Im Jahr 1961 wurde der erste österreichische Maschinenring gegründet. Es war ein weiter Weg vom bäuerlichen Selbsthilfeverein zu einem österreichweit tätigen, modernen Dienstleistungsunternehmen. Heute zählt der Maschinenring gut 76.000 landwirtschaftliche Mitgliedsbetriebe und fungiert als einer der größten Arbeitgeber in den ländlichen Regionen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Umsatzentwicklung in drei Sektoren

Umsatzentwicklung in drei Sektoren

Maschinenring-Gesamtumsatz wächst neuerlich: Österreichweit konnte in den drei Maschinenring-Geschäftsfeldern Agrar, Service sowie Personalleasing zusammen der Umsatz um 3,59 Prozent auf 309,6 Millionen Euro gesteigert werden.
Mitgliederentwicklung

Leichter Rückgang bei den Mitgliedern: In einem rückläufigen Agrarumfeld reduzierte sich von 2010 auf 2011 die Zahl der Mitglieder um 0,34 Prozent. Mit 76.940 Mitgliedern sind drei von fünf Landwirten in einem regionalen Maschinenring organisiert.
Wertschöpfung: Zahl der Dienstleister

Der Maschinenring als wichtiger Faktor am ländlichen Arbeitsmarkt: Mit 826 fixangestellten Mitarbeitern in insgesamt 89 Ringgeschäftsstellen und mehr als 40.000 Landwirten sowie Fachkräften, die für den Maschinenring arbeiten, zählt der Maschinenring zu den größten Arbeitgebern im ländlichen Raum.

Zahl der Maschinenringe

Zahl der Maschinenringe