ÖKL-Kolloquium 2011

Betriebsgemeinschaften: Kostensenkung versus Unabhängigkeit
ÖKL-Kolloquium 2011

Mittwoch, 7. Dezember 2011
9:30 bis 17:00 Uhr
Landwirtschaftskammer OÖ 
Auf der Gugl 3, 4020 Linz

Maschinengemeinschaften hat es zwischen den Bauern, z.B. mit Dreschgarnituren, immer gegeben. Heute sind neben dem Güllefass auch weniger verwendete Maschinen wie Gründüngungssägerät oder Hubgerüst im gemeinsamen Besitz. Die Einheiten sind größer geworden, eine Zusammenarbeit kann mittlerweile in Form einer Kooperation ganze Betriebe umfassen und somit neben dem Kapital auch die Arbeitswirtschaft einschließen.

Einige Aspekte sind zu beachten, bevor die Vorteile in Form geregelter Arbeitszeit und sinkender Fixkosten genutzt werden können. Sobald Menschen eng zusammenarbeiten, ist Psychologie im Spiel! Denn bestimmte Eigenschaften sind gefordert, wenn die betrieblichen Überlegungen bis in das Familienleben hineinreichen. Dies kommt im Rahmen des ÖKL-Kolloquiums im Zuge der Vorstellung gelungener Beispiele zur Sprache.

PROGRAMM:

09:30 Uhr
Begrüßung durch Mag. Friedrich Pernkopf, Kammerdirektor LK Oberösterreich, und DI Stefan Dworzak, Landwirt in Hornstein, Bgld., und ÖKL-Obmann

Vormittag

10:00 Uhr
Gemeinsam erfolgreiches Wirtschaften ermöglichen
Dr. Walter Pfadler, Staatl. Führungsakademie Landshut, Bayern
Diskussion

10:45 Uhr
Kostensenkung durch Fixkostendegression  
a.o. Prof. Dr. Günter Breuer, Mitarbeiter im Department für Wirschafts- und Sozialwissenschaften, Univ. für Bodenkultur, Wien und Landwirt in Lassee, NÖ
Diskussion

11:25 Kaffeepause

11:50 Uhr
Rechtsformen für Maschinengemeinschaften
Günter Kraus, Steuerberater & Unternehmensberater,
LBG Wirtschaftstreuhand, Linz
Diskussion

12:30 Mittagessen in der LK OÖ

Nachmittag

13:45 Uhr
Maschinen(ring-)gemeinschaften
DI Andreas Pfaller, Leitung Agrar/Technik, MR NÖ, Horn
Josef Voraberger, Geschäftsführer MR Grieskirchen, OÖ
Diskussion

14:40 Uhr
Eine klassische Ackerbau-Maschinengemeinschaft
HR DI Alois Rosenberger, Direktor des LFZ Franzisco-
Josephinum, Wieselburg, NÖ
Diskussion

15:00 Uhr
Die Milchviehkooperation „Hausruckmili“,
Lidauer & Papst KG
ÖkR Alois Papst, Wolfsegg
Diskussion

15:30 Kaffeepause

15:55 Uhr
Gemeinschaftsmaschinen – ja aber …
Mag. Johannes Mayr, Geschäftsführer
KeyQuest Marktforschung, Garsten, OÖ
Diskussion

ÖKL

Zusammenfassung

Moderation:
DI Stefan Dworzak

Voraussichtliches Ende
ca. 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Landwirtschaftskammer OÖ 
Auf der Gugl 3, 4020 Linz

Tagungsbeitrag:
40,00 Euro (inkl. Tagungsmappe und Pausenkaffee)
Der Eintritt für SchülerInnen und Studierende ist frei
(ohne Tagungsmappe).

Für ÖKL-Mitglieder ist der Besuch des Kolloquiums kostenlos!

Wir ersuchen um Überweisung des Beitrages bis zum 30. November 2011 auf das ÖKL-Konto 7.103.518, BLZ 32000 bei der Raiffeisen
NÖ-Wien.
Die Bezahlung vor Ort ist ebenfalls möglich.

Anmeldungsmöglichkeiten:
• mit dem Anmeldeformular auf www.oekl.at
• per mail: office@oekl.at
• telefonisch: 01/505 18 91
• per Fax: 01/505 18 91-16

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 30. November 2011!

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der ÖBB bis Bahnhof Linz, von dort entlang der Kärntner Straße links bergauf, nach rechts in die Ziegeleistraße (Zebrastreifen) einbiegen, dann rechts Froschberg.

Dateigröße: 683,3 KB


Informieren Sie sich bei Ihrem Maschinenring vor Ort:

Ihre Postleitzahl: