Umgestürzte Bäume Haftungsfragen & Verkehrssicherheitspflicht

Der Eigentümer eines Baumes ist für dessen Verkehrssicherheit verantwortlich. Er haftet für durch einen morschen oder kranken Baum verursachte Schäden, sofern er nicht die zur Abwendung der Gefahr erforderliche Sorgfalt angewendet hat. Dabei sind solche Schutzvorkehrungen und Kontrollmaßnahmen zu treffen, die vernünftigerweise nach der Verkehrsauffassung erwartet werden können. Werden Mängel, Krankheiten oder besondere Gefahrensituationen erkennbar, sind diese zügig zu beseitigen.

Nachweis der Mangelhaftigkeit

Der Eigentümer muss Schadenersatz leisten, wenn der Geschädigte die Mangelhaftigkeit des Baumes nachweisen kann, außer der Eigentümer beweist die Einhaltung der geforderten Sorgfalt oder dass der Schaden auch bei Mangelfreiheit eingetreten wäre.

Höhere Gewalt

Der Eigentümer haftet nicht für Schäden durch höhere Gewalt (Sturm, Blitzschlag), es sei denn der Schaden wäre auch bei normalen Witterungsverhältnissen aufgrund des mangelhaften Zustandes des Baumes eingetreten.

Entzug von Licht

Das „Recht auf Licht“ kommt zum Tragen, wenn die Einwirkung durch Bäume das ortsübliche Ausmaß überschreitet und es zu einer unzumutbaren Beeinträchtigung der Benutzung führt. Gegen den Schattenwurf eines Gebäudes ist die Bestimmung nicht anzuwenden, auch ein Recht