Maschinenring auf der Kommunalmesse in Graz

Der Maschinenring präsentiert sich vor über 2.000 Kommunalpolitikern auf der Kommunalmesse in Graz.
In der Stadthalle Graz ging am 9. und 10. September 2010 der 57. Österreichische Gemeindetag und zeitgleich auch die Kommunalmesse über die Bühne. Zum größten kommunalpolitischen Event des Jahres sind zahlreiche prominente Politiker aus Bund und Ländern gekommen.

Die größte Wirtschaftsschau für Österreichs Gemeinden

Rund 15 Mrd. Euro geben die Gemeinden pro Jahr aus, davon rund zwei Milliarden Euro für neue Investitionen, ein guter Grund, warum sich die Wirtschaft in den letzten Jahren zunehmend für die Gemeinden interessiert. Folgerichtig war auch die Kommunalmesse seit Monaten ausgebucht – und der Maschinenring konnte sich vor interessiertem Fachpublikum an beiden Tagen als starker Partner der Österreichischen Gemeinden präsentieren.

90 Prozent aller Gemeinden unter finanziellem Druck

Österreichischer Gemeindetag 2010
Präsident Mödlhammer begrüßt rund 2.000 Gemeindevertreter aus ganz Österreich.

"Die kleinen Gemeinden - und das sind immerhin 90 Prozent aller Gemeinden - geraten allerdings zunehmend unter finanziellen Druck", klagen Präsident Mödlhammer und der steirische Gemeindebund-Chef Dirnberger. "Die Gemeinden sind die größten öffentlichen Investoren Österreichs, noch weit vor dem Bund und vor den Bundesländern", so Dirnberger. "Wenn die Kommunen kein Geld mehr haben, um dringend nötige Projekte zu beauftragen, dann ist das für die Wirtschaft und die Konjunktur ein enormes Problem."

Der Maschinenring unterstützt mit seinen vielfältigen Dienstleistungen – von der Grünraumpflege über den Winterdienst, Bioenergie bis hin zu vielfältigen Personaldienstleistungen – die Gemeinden tatkräftig in der Ausübung Ihrer Tätigkeiten.