Der Maschinenring Niederösterreich-Wien unterstützt die Ö3-Wundertüte

114 Handys wurden übergeben
v.l.n.r.: Mario Schindl, Georgi Iliev, Andreas Harasek
v.l.n.r.: Mario Schindl, Georgi Iliev, Andreas Harasek

Maschinenring-Verkaufsleiter Mario Schindl und Kundenbetreuer Andreas Harasek besuchten das Althandy-Verwertungszentrum der Caritas in Wien und übergaben dabei 114 Handys an den Bereichsleiter, Herrn Georgi Iliev. Herr Iliev bedankte sich für diese Spende recht herzlich und führte die Herren durch die imposante Betriebsstätte. Hier werden jährlich über 500.000 im Rahmen der Ö3-Wundertüte gespendete Handys überprüft, klassifiziert und für den Weiterverkauf verpackt.

v.l.n.r.: Mario Schindl, Hannes Schelm
v.l.n.r.: Mario Schindl, Hannes Schelm

Der Maschinenring Niederösterreich-Wien beteiligte sich aufgrund der Idee von Mitarbeiter Hannes Schelm heuer an der Althandy-Sammelaktion von Hitradio Ö3 und der Caritas. 114 Handys samt Zubehör konnte Vertriebsleiter Mario Schindl an den Bereichsleiter der Caritas, Herrn Iliev, für die Ö3-Wundertüte übergeben. Der Maschinenring trägt dadurch ein Stückchen zur Hilfe für in Not geratene Familien bei. Der Erlös der Verwertung der nicht mehr benutzten Handys geht nämlich zu je 50 Prozent an die Soforthilfefonds von Licht ins Dunkel und der Caritas, diese unterstützen damit Familien in Not in Österreich. „Wir sind von dieser Maßnahme sehr überzeugt“, so Schindl. „Da wir heuer alle unsere Diensthandys getauscht haben, dachten wir sofort an diese großartige Aktion. Zum Schluss unseres Besuches haben wir uns spontan entschieden, diese großartige Aktion in noch größerem Umfang weiter zu unterstützen und für alle unsere 20 Büros Sammelboxen und Plakate mitgenommen“, so Herr Schindl abschließend.

Bauern für Bauern

Beistand für in Not geratene Menschen bietet der Maschinenring schon länger an. 2007 wurde die Spendenaktion „Bauern für Bauern“ ins Leben gerufen. Bäuerliche Familien, die aufgrund von Schicksalsschlägen wie Krankheit, Unfällen, Todesfällen etc. Hilfe benötigen, werden dadurch unterstützt.

Informieren Sie sich bei Ihrem Maschinenring vor Ort:

Ihre Postleitzahl: