Maschinenring trotzt der Krise

Umsatzplus sorgt für positive Stimmung auf der Bundestagung in Loipersdorf
Bundestagung in Loipersdorf
(v.l.n.r.) Bundesobmann Hans Peter Werderitsch und Landesobmann Josef Wumbauer

Der ländliche Raum im Allgemeinen und die Landwirtschaft im Besonderen durchleben derzeit einen zum Teil krisenhaften strukturellen Wandel. Wie man auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Impulse für die positive Entwicklung der Regionen setzt, zeigen die regionalen Maschinenringe. Ihre bundesweite Vertretung, der Maschinenring Österreich präsentiert anlässlich der jährlichen Bundestagung, die von 25. bis 27. September 2013 im oststeirischen Thermenort Loipersdorf stattfindet, seine erfolgreiche Bilanz des Geschäftsjahres 2012. Ein Jahresumsatz von 315,74 Millionen Euro bedeutet ein Plus von knapp zwei Prozent gegenüber 2011 und den bisherigen Umsatzrekord des genossenschaftlich organisierten Unternehmens.



Weitere Informationen finden Sie den Anhängen:



Dateigröße: 5.087,0 KB


Dateigröße: 854,8 KB